Mitglied werden

Wir laden Sie ein, ein Teil unseres starken Netzwerks zu werden, in dem Sie ein breiter Dialog, professionelle Beratung und politische Mitbestimmung erwarten wird. In einer schnelllebigen Wirtschaftswelt stehen wir vom Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband für Stabilität durch soziale und finanzielle Absicherung der Unternehmen.

Nützen Sie unser Service und machen Sie als Mitglied im Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband mit. Miteinander erreichen wir mehr für EPU, kleine und mittlere Unternehmen in Österreich.

Rückrufservice

Sie haben ein Anliegen oder Fragen an uns? Sie benötigen einen Beratungstermin? Oder möchten Sie uns unterstützen?

Dann teilen Sie uns bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer mit, damit wir Sie zurückrufen können.

{{insert_form::1}}

Kontakt

Sozialdemokratischer
Wirtschaftsverband Österreich
Bismarckstraße 9/4
4020 Linz
Tel: 0732 / 79 12 12
Fax: 0732 / 79 12 12
E-Mail:


Barrierefreie Bedienung der Webseite



Kontrast
  • Farbkontrast schwarz auf gelbem Hintergrund
  • Farbkontrast gelb auf schwarzem Hintergrund
  • Farbkontrast blau auf weißem Hintergrund
  • Farbkontrast weiß auf blauem Hintergrund
  • Farbkontrast Standard

KFZ

Das betrieblich genutzte KFZ


Die Nutzung - betrieblich vs. privat

Gerade bei EPUs ist im Normalfall eine eindeutige Zuordnung, ohne das Führen von Fahrtenbüchern und anderen genauen Aufzeichnungen, sehr schwer. Einfacher wird es da schon, wenn zwei getrennte Fahrzeuge zur Verfügung stehen und deren Verwendung auch dokumentiert wird.

Abgrenzung mittels Nutzung

Grundsätzlich gilt: Wird das Fahrzeug überwiegend, also zu mehr als 50% der gefahrenen Kilometer, für betriebliche Fahrten genutzt, so wird von einer betrieblichen Nutzung ausgegangen. Ist dies der Fall, so ist das Fahrzeug Bestandteil des betrieblichen Vermögens. Die Anschaffungskosten sind über einen Zeitraum von acht Jahren mittels AfA anzusetzen.
Alle anderen Kosten, die durch den laufenden Betrieb des Fahrzeuges entstehen – z.B. Kraftstoff, Wartung, Haftpflicht-, Kaskoversicherung usw. –, können (im Ausmaß der betrieblichen Nutzung des Fahrzeugs) im Rahmen der Betriebsausgaben abgesetzt werden.

Weitere Informationen finden sich unter: 

http://unternehmersupport.at/finanzen/kfz/